Hochpustertal

Innichen
Das schmucke Feriendorf Innichen (1.173 m ü.d.M.) ist der lebendige und geschäftige Mittelpunkt des Hochpustertales und liegt an der Einmündung des Sextentales in das Pustertal. Um den Marktplatz drängen sich nette Bürgerhäuser, Hotels, Restaurants und Cafés. Hier befindet sich auch die bekannte Stiftskirche von Innichen. Der Dom, wie die Stiftskirche auch genannt wird, gehört zu den bedeutendsten romanischen Sakralbauten im gesamten Alpenraum. Die dreischiffige Basilika wurde im 13. Jh. auf einer Vorgängerkirche erbaut und verfügt über ein wunderbares Südportal. Bestaunenswert ist auch die monumentale romanische Kreuzigungsgruppe in ihrem inneren, die als die schönste Südtirols gilt. 
Im benachbarten Kapitelhaus ist das Stiftsmuseum untergebracht. Es zeigt in mehreren Schauräumen Objekte barocker Volksfrömmigkeit, kostbare Handschriften, Buchmalereien und Skulpturen. Naturkundlich interessant ist hingegen das Dolomitenmuseum Dolomythos - Die Wunderwelt der Dolomiten. Mit Fossilien, Mineralien, Schautafeln und Filmen werden die Dolomiten als einzigartiger Lebens- und Kulturraum dargestellt. Ein Forum für internationale Fotografie und der Kunstraum Café Mitterhofer runden das lebendige kulturelle Angebot in Innichen ab.Neben der Fülle an kulturellen Schätzen ist Innichen aber natürlich auch ein viel besuchter Erholungs- und Wintersportort mit schönen Hotels, modernen Sportanlagen und gut markierten Spazier- und Wanderwegen.
Die Vierersesselbahn Haunold bringt Wanderer und Skifahrer hinauf bis zur 1.500 m hoch gelegenen Haunoldhütte. Im Winter bieten vier weitere Skilifte und eine 3 km lange Rodelbahn viel Schneespaß für die ganze Familie. Im Sommer erfreuen sich vor allem die Kinder an einer Talfahrt mit der Sommerrodelbahn Funbob.

In der Näheren Umgebung ...

Dies könnte dich auch interessieren