Vinschgau

Prad am Stilfserjoch
Prad (915 m ü.d.M.) liegt am Eingang des Trafoier Tales und am Beginn der Stilfserjoch Strasse, welche sich eindrucksvoll über die gleichnamige Passhöhe (2.758 m) windet. Durch seine Nähe zu den bekannten Wanderskigebieten Trafoi und Sulden am Ortler ist das Feriendorf im Sommer und im Winter sehr beliebt. Im Ortszentrum von Prad befindet sich das sehr gut zugängliche Nationalparkhaus Aquaprad, welches eine interessante Ausstellung zum Thema Wasser beherbergt (14 Aquarien, Mineralien aus dem Nationalpark Stilfserjoch, Kinderanimation am Nachmittag und vieles mehr).
Sehenswert ist sicherlich auch das romanische Kirchlein St. Johann, am südöstlichen Ortsrand von Prad, welches aus dem 13. Jahrhundert stammt und  über einige schöne Fresken verfügt (den Schlüssel für die Kirche erhält am beim Messner in der St. Johanngasse 21). Die Burg Lichtenberg, heute eine Ruine, wurde um 1400 mit prächtigen Fresken ausgeschmückt. Viele dieser Fresken wurden abgelöst und in das Nordtiroler Landesmuseum Ferdinandeum nach Innsbruck gebracht. Die Burg ist über einen schönen Wanderweg erreichbar, der bis nach Glurns führt.
Von der Ortschaft Spondinig aus führt ein lohenswerter Spaziergang in die Prader Sand, dem Flussdelta des Suldenbaches, mit einer einmaligen Auenlandschaft. Hier laden gepflegte Fischteiche zum Angeln ein.

In der Näheren Umgebung ...

Dies könnte dich auch interessieren