Gröden

Wolkenstein in Gröden
Das bekannte Feriendorf Wolkenstein (1.563 m ü.d.M.) liegt sehr sonnig in einer traumhaften Dolomitenlandschaft inmitten des Langkofels, der Puezgruppe und des Sellastocks. Am Eingang des wunderschönen Langentales klebt die Ruine der Burg Wolkenstein buchstäblich an einer Felsenwand und gibt den Weg frei auf ein traumhaftes Wandergebiet im Naturpark Puez Geisler, welches im Winter ein ausgezeichnetes Langlaufgebiet ist. Als Teil der berühmten Sella Ronda ist Wolkenstein ein idealer Ausgangspunkt für Skifahrer, die hier eine Vielzahl von Abfahrtsmöglichkeiten finden. Die bekannten Skipisten am Langkofel, Sellajoch und Grödner Joch sind durch Seilbahnen leicht und schnell erreichbar. 
Vom Talschluss in Wolkenstein führen zudem aussichtsreiche Hochalpenstraßen durch die grandiose Dolomitenlandschaft über das Grödner Joch und das Sellajoch in die ladinischen Täler Alta Badia und Fassatal. Wunderbare Spaziergänge führen durch die Naturlandschaft in Gröden. Sportbegeisterten bietet Wolkenstein weiters ein modernes Eisstadion, eine Tennishalle, eine Bowlingbahn und eine Reitschule. Berühmtester Wolkensteiner ist übrigens der sog. letzte Minnesänger Oswald von Wolkenstein. Der Minnesänger gehörte zu den Herren von Villanders, die sich ab dem Jahre 1370 nach der Burg Wolkenstein benannten. Tatsächlich logierte Oswald von Wolkenstein jedoch auf der Burg Hauenstein im Schlerngebiet.

In der Näheren Umgebung ...

Dies könnte dich auch interessieren