Südtirols Süden

Sarntal
Im Sarntal lebt ein besonderer Menschenschlag und man hält besonders stark am Brauchtum fest. Viele Bewohner, besonders die Frauen, tragen auch an Werktagen die überlieferte Tracht. Auch mehrere traditionelle Kunsthandwerke haben sich im Tal gehalten und so sind die Federkielsticker aus dem Sarntal weit herum berühmt. Mit gespaltenen Kielen von Pfauenfedern sticken sie wahre Kunstwerke auf Leder.
Das Feriendorf Sarnthein (961 m ü.d.M.) ist der Hauptort des Sarntales: Sehenswert ist die neoromanische Pfarrkirche im Ortszentrum, die mit besonderen Wandmalereien des Expressionisten Johann Peskoller ausgeschmückt ist. Bei weitem älter sind die bedeutenden Wandmalereien in der St. Cypriankirche. Der Freskenzyklus vom Ende des 14. Jh. gilt als Hauptwerk der Bozner Schule. Über dem Dorf ragt die Burg Reinegg auf, deren Mauerwerk aus romanischer und gotischer Zeit stammt. Schönes ländliches Rokoko verkörpert hingegen die Kirche St. Erasmus in Astfeld.
Hier zweigt auch das Durnholzer Tal ab. Mit dem wunderschönen Durnholzer See ist das Tal ein großartiges Wandergebiet. Daneben zählen die Täler um Weißenbach und Pens zu den schönsten Wandergebieten im Sarntal. In Reinswald befindet sich ein modernes und familienfreundliches Skigebiet mit einer der schönsten Rodelbahnen Südtirols.

In der Näheren Umgebung ...

Dies könnte dich auch interessieren