Kronplatz

St. Lorenzen
Das schmucke Feriendorf St. Lorenzen (810 m ü.d.M.) liegt am Fuße des Kronplatz und am Eingang in das ladinische Gadertal. Das Dorfbild wird von den Resten der hoch aufragenden einstigen Benediktinerabtei Sonnenburg und der Michelsburg bestimmt. Funde auf dem Gemeindegebiet beweisen eine kontinuierliche Besiedelung von St. Lorenzen ab der Steinzeit. Bereits die Römer errichteten hier die Festung Sebatum und ein römischer Meilenstein belegt die Existenz einer Römerstraße durch das Pustertal. Damals muss auch eine Laurentiuskirche existiert haben, die den Ort seinen Namen gab. 
Das historische Dorfbild hat sich besonders um den Marktplatz herum erhalten. Ein eigener archäologischer Lehrpfad und die Ausstellung Antiquarium informieren Besucher über die Vor- und Frühgeschichte von St. Lorenzen. Besonders sehenswert ist die romanische Pfarrkirche St. Laurentius mit der prunkvollen "Traubenmadonna" des bekannten Brunecker Meisters Michael Pacher. In der kleinen Wallfahrtskirche in Maria Saalen lässt sich hingegen die ebenfalls bekannte schwarze Muttergottes mit dem Christuskind bestaunen. Durch seine Nähe zum größten Südtiroler Skiberg bietet St. Lorenzen sowohl im Winter, wie auch im Sommer zahlreiche Möglichkeiten zum Skifahren und Wandern. Ein Skibus bringt Urlauber vom Urlaubsort in wenigen Minuten dirkt zu den Bergbahnen in Stefansdorf am Kronplatz.

In der Näheren Umgebung ...

Dies könnte dich auch interessieren